· 

Badebomben

Hallihallo ihr Lieben,

 

erst einmal wünsche ich euch ein etwas verspätetes Frohes Neues Jahr! Ich hoffe, ihr seid alle gut in 2018 reingerutscht und habt ordentlich gefeiert.

Da dieses Jahr direkt mit Sturm und Regen begonnen hat und man bei diesem Wetter am liebsten das Haus nicht verlassen möchte, gibt es heute ein neues Rezept für euch. Denn was gibt es Schöneres, als nach einem langen, anstrengenden Tag abends ganz entspannt mit einem heißen Tee in der Badewanne zu liegen, wenn es Draußen stürmt und regnet?!

Das Ganze macht doch direkt noch mehr Spaß, wenn man dafür selbstgemachte, bunte Badebomben mit Lieblingsduft benutzen kann.

 

Ich muss ehrlich sagen, zu Beginn war ich etwas skeptisch, ob meine Badebomben halten und nicht auseinander bröseln würden. Allerdings stellte sich das Zusammenpressen der Halbkugeln als so einfach heraus, dass alle auf Anhieb geklappt haben. Also macht euch keine Sorgen, Badebomben herzustellen ist kein Hexenwerk.

Was ihr dafür benötigt:

 

einen Topf

eine große Schüssel

kleine Schüsseln (je nachdem wie viele Farben ihr verwenden möchtet)

Kugelformen (im Bastelladen gibt es Halbkugeln aus Plastik)

 

250g Natron

125g Zitronensäure

40g Stärke

30g Milchpulver

20g SLSA

65g Kakaobutter

 

optional Farbe, Parfümöl & Deko (Zuckerdeko)

1. Zuerst gebt ihr Natron, Zitronensäure, Stärke, Milchpulver und SLSA (staubt sehr, am besten Mundschutz tragen) in eine große Schüssel und vermengt alles gut miteinander.

 

2. Nun schmelzt ihr die Kakaobutter bei mittlerer Hitze in einem Kochtopf.

 

3. Gebt jetzt die geschmolzene Kakaobutter zu euren anderen Zutaten und verknetet alles gut miteinander (am besten macht Ihr das mit den Händen). Es entsteht eine Konsistenz, die sich wie nasser Sand anfühlt.

 

4. Möchtet ihr bunte Badebomben haben, dann teilt eure Masse in die kleinen Schüsseln auf und gebt eure gewählten Farben und euer gewähltes Parfümöl hinzu und knetet die Masse noch einmal gut durch.

 

5. Jetzt geht es an das Formen der Badebomben. Hierfür nehmt ihr eure Kugelförmchen und befüllt die beiden Hälften nach Herzenslust. Wichtig ist hierbei, dass ihr viel Masse nehmt, und die Formen etwas mehr als randvoll befüllt. Ihr könnt z.B. die verschiedenen Farben schichten, mischen oder was ich auch ganz hübsch finde, etwas Deko wie Röschen, Zuckerglitzer oder Zuckerperlen in die Formen mithingeben, dann bekommt Ihr eine schöne dekorierte Oberfläche.

Zuletzt müsst ihr die beiden Hälften nur noch aufeinanderpressen und vorsichtig drehen, damit die Kugel entsteht. Jetzt nur noch die Förmchen vorsichtig lösen und fertig ist Eure selbstgemachte Badebombe.

Wie ihr seht, ist es wirklich super einfach und Ihr könnt Euch dabei so richtig kreativ ausleben. Hübsch verpackt, sind sie immer ein tolles Geschenk.

Achtet darauf, dass ihr die Badebomben gut vor Feuchtigkeit schützt, da sie auch durch die natürliche Luftfeuchtigkeit aufquellen können.

 

Ich hoffe, euch hat der Blogpost gefallen und Ihr probiert das Rezept fleißig aus. Verlinkt uns gerne mit dem #DIYSIMPLYSELFMADE auf eure Bilder.

 

Bis dahin

Eure Nina

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Marie (Freitag, 05 Januar 2018 16:54)

    Wow, die sehen ja super aus! Eine richtig tolle Geschenk Idee, die ich auf jeden fall einmal ausprobieren muss.

  • #2

    Isa (Samstag, 06 Januar 2018 12:00)

    Was für ein toller Blog! Gefällt mir mega gut :) Davon werde ich garantiert etwas ausprobieren. Die Badebomben sind ja der Hammer!!
    Wo bekomme ich denn SLSA und was ist das?

  • #3

    Laura (Sonntag, 14 Januar 2018 16:30)

    Hammer!! Kann man die bei euch auch kaufen?

  • #4

    Vanessa (Sonntag, 21 Januar 2018 20:33)

    Liebe Nina,
    Die sehen toll aus und als kleines Mitbringsel sind die super. Weißt Du vielleicht, ob man das Milchpulver ersetzen kann?
    Liebe Grüße
    Vanessa

  • #5

    Nicole im Schneckenhaus (Montag, 22 Januar 2018 09:02)

    Wow, die sind ja auch klasse und eine super Geschenkidee. Und die Farben, da macht das experimentieren bestimmt großen Spaß.
    Liebe Grüße, Nicole